Lesungen und Filme bei litfilms – Literatur Film Festival Münster

Seit Ende Juni bin ich Residenzstipendiat für litfilms – Literatur Film Festival. Im Rahmen des Festivals, das vom 16.09. bis zum 11.10. in Münster und Umgebung stattfinden wird, durfte ich drei Veranstaltungen mitgestalten und kuratieren.

20. September: „Zwischenräume“ in Rheine; Kloster Bentlage, 19 Uhr
Lesung mit Patrik Peyn, Leonard Prandini, Natalie Harapat und Lisa Roy. Filmlesung mit Sandra Reyes. Film „Einmal bitte alles“ von Helena Hufnagel.

09. Oktober: „Der Verlust der Jugend“; Westfälischer Kunstverein, 20 Uhr
Lesung mit Sandra Riedmair, Natalie Harapat und Leonard Prandini
Film: „Arme Ritter“ von Florian Schmitz.

11. Oktober: „cadaver exquisito“ und „Innenansichten“; Schlosstheater, 17 Uhr
Während der Residenz entstandene Kurzfilme „cadaver exquisito“ und „Innenansichten“. Mit Sandra Reyes.

Artist in Residence von „litfilms“

Seit dem 22. Juni und bis zum 12. Oktober bin ich Artist in Residence von „litfilms – Literatur Film Festival“ Münster.

Zuerst einen Monat im Künstlerhaus des Kloster Bentlage bei Rheine, anschließend in Münster. Ich arbeite gemeinsam mit der kolumbianischen Regisseurin Sandra Reyes an einem Kurzfilmprojekt, Arbeitstitel cadaver exquisito.

An beiden Orten werde ich außerdem einen Lesungs-/Filmabend kuratieren, den ersten der beiden am 20. September 2020 im Kloster Bentlage.

litfilms 2020 - Residenzen

http://www.filmfestival-muenster.org/2019/news/2020/06/litfilms-2020—artists-in-residence-beginnen-ihre-arbeit-im-munsterland.html

„Der Spediteur“ im WORD.-Magazin

Das WORD.-Magazin #3 inklusive meiner Kurzgeschichte „Der Spediteur“ ist erschienen, ist wertig in Druck und Inhalt und kann unter word@word-magazin.de bestellt werden.

Außerdem dabei sind phantastische Texte und Photographien von: Ghayath Almadhoun, Ta-Nehisi Coates, M Degens, Esther Dischereit, Annelie Dummann, Fiona Dummann, Carolin Emcke, Sibylle Fendt, Inga Fischer, Joachim Gardemann, Jul Gordon, Lütfiye Güzel, Hanna Harms, Sean Keller, Lisa Krusche, Enis Maci, Stefan Mosebach, Andreas Moster, Svea Öhlschläger, Ronya Othmann, Rick Reuther, Pascal Richmann, Jan Schillmöller.

„Der Spediteur“ als Online-Audio-Lesung:
https://www.br.de/mediathek/podcast/7-000-zeichen

Veröffentlichung: WORD.-Magazin

Jetzt draußen: Das WORD.-Magazin zum Thema „Fürsorge“.

Darin: Eine Kurzgeschichte von mir über einen Mann, der morgens nicht mehr aufstehen kann, Angst vor der Welt, Isolation, Verlust von Identität und geistigem Obdach.
(Vor Corona geschrieben.)

Außerdem phantastische Texte von: Ghayath Almadhoun, Ta-Nehisi Coates, M Degens, Esther Dischereit, Annelie Dummann, Fiona Dummann, Carolin Emcke, Sibylle Fendt, Inga Fischer, Joachim Gardemann, Jul Gordon, Lütfiye Güzel, Hanna Harms, Sean Keller, Lisa Krusche, Enis Maci, Stefan Mosebach, Andreas Moster, Svea Öhlschläger, Ronya Othmann, Rick Reuther, Pascal Richmann, Jan Schillmöller.

Wo man das kaufen kann? WORD. sagt:

„Bestellungen für 7€ zzgl. Versand ab sofort unter word@word-magazin.de.“

Lesungen in Münster

Ich lese in Münster, zweimal, und was Neues. Im Auftrag des Center for Literature / Burg Hülshoff.

21. September 2019 – 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

CFL_Bibliodiversität_Plakat-1

mit:
Inga Fischer, Biniam Graffé, Natalie Harapat, Patrik Peyn, Leonard Prandini, Lisa Roy, Florian Schmitz, Kamala Dubrovnik

im: SpecOps (Von-Vincke-Straße 5-7) und zeitgleich: Atelier Die Baustelle (Dorotheenstraße 8)

https://www.facebook.com/events/384333585543198/
http://www.burg-huelshoff.de/programm/kalender/tag-der-bibliodiversitaet